Shut down für private Google+ Konten

Privaten Nutzern des sozialen Netzwerks Google+ dürfte diese Tage eine Mail ins Postfach flattern, denn es ist so weit: G+ macht zu – und das recht bald. Der beinahe lautlose Abgang wird vor allen kleinen Nischengemeinschaften wie der regen Tech-Community auf Google+ zu schaffen machen. Über eine Existenz im Schatten großer Netzwerke wie Facebook oder Twitter hatte Googles eigene Plattform es indes nicht gebracht. Bis zuletzt litt die Seite unter geringen Nutzerzahlen und schwächelte über Jahre, bis der Todesstoß 2018 in Form einer kritischen Sicherheitslücke kam. Nachdem sich herausgestellt hatte, dass diese nicht der einzige technische Defekt am Netzwerk war, hatte Google Ende 2018 angekündigt, die Abschaltung von August auf April 2019 vorzuverlegen. So können Sie ab dem 04. April beispielsweise keine neuen Profile oder Communities mehr auf G+ anlegen.

Privatnutzer aufgepasst: Sichern Sie Ihre Daten!

Die Axt will das Unternehmen als erstes an privaten Konten ansetzen. Ab dem 02.04. – vermutlich, um den Vorwurf eines Aprilscherzes zu vermeiden – werden Posts privater Nutzer schrittweise von der Plattform gelöscht. Foto- und Videoarchive treten dabei ebenfalls den Gang alles Irdischen an – und können ab Anfang April auch nicht mehr heruntergeladen werden. Sollten Sie in der Vergangenheit Google+ privat genutzt haben, läuft die Frist für eine gründliche Datensicherung also in weniger als zwei Monaten ab. Google hat dafür einen Link bereitgestellt. Legen Sie mit dem Schieberegler fest, welche Inhalte heruntergeladen werden sollen. Wählen Sie dann einen Dateityp aus, klicken Sie auf “Weiter” und das Archiv steht zum Download bereit. Über denselben Link können Sie auch Community-Inhalte sichern, falls Sie Moderator oder Inhaber einer solchen sind. Übrigens: Sie müssen nicht zwangsläufig alle Dateien sichern. Suchen Sie nur nach bestimmten Dateien, reicht ein Klick auf den kleinen Pfeil neben dem Google-Produkt Ihrer Wahl. Klicken Sie dann auf “Bestimmte Daten auswählen” und stellen Sie ein Archiv aus den gewünschten Daten zusammen.

Ein Stück Internet verschwindet

Auch Blogs sind von dem Kahlschlag betroffen, denn über G+ abgesetzte Kommentare werden ab April langsam aus dem Internet verschwinden. Das Anmelden auf Webseiten über Google+ wird dann ebenfalls nicht mehr möglich sein. Als Ersatz will das Unternehmen zeitnah einen Anmeldebildschirm für Google-Konten vorlegen.
Nutzer des Google-Dienst G-Suite müssen sich dagegen vorerst keine Sorgen machen. Der Internetriese hat bereits angekündigt, dass die Plattform in naher Zukunft mit einem neuen Design und mehr Funktionen ausgestattet wird.

Was halten Sie davon, dass G+ abgeschaltet wird? Hinterlassen Sie uns Ihre Meinung in einem Kommentar!

Backups sind im Betreiben moderner Websites unerlässlich. Möchten Sie das Design Ihrer Website in gute Hände legen? Kontaktieren Sie uns!

 

Sagen Sie etwas...