Website
Keine Kommentare

WordPress 5.7 “Esperanza” ist da!

Es ist wieder soweit! Knapp drei Monate nach dem letzten großen Update für WordPress heißt es wieder: Eine neue Version ist da! Wie immer raten wir zur zeitnahen Aktualisierung Ihres Content-Management-Systems. Immerhin enthalten Updates häufig auch Bugfixes und verbessern die Sicherheit Ihrer Website. Mittlerweile benutzen rund 40% der 10 Millionen meistbesuchten Websites das beliebte WordPress. Im gesamten Web sind es sogar bis zu 60%. Damit ist das CMS natürlich auch ein beliebtes Einfalltor für Hacker und andere zwielichtige Gestalten. Neben mehr Sicherheit wartet die neue Version allerdings auch mit einigen interessanten Features auf. Vergessen Sie nicht, vor dem Update ein Backup Ihrer Seite zu machen!

WordPress 5.7 – das ist neu

Traditionell hat jede neue Version des CMS einen Spitznamen, der auf Jazz-Musiker anspielt. Lediglich bei einer Version war das nicht so – Version 0.7 aus dem Jahr 2003 musste noch ohne Namen auskommen. Diese erste Version bestand größtenteils aus Code eines anderen CMS namens b2/cafelog und ist nach heutigen Maßstäben geradezu antik. Version 5.6, veröffentlicht im Dezember 2020, war nach Nina Simone benannt. Das neue WordPress 5.7 trägt nun den Namen Esperanza. Die mehrfach ausgezeichnete Musikerin Esperanza Spalding ist Jazz-Fans unter anderem durch Ihr Album 12 Little Spells bekannt.

Wie schon in 5.6 haben sich die Entwickler von WordPress wieder einige Gedanken um den Block-Editor gemacht. So können Sie vordefinierte Blöcke im Menü für schnellen Zugriff speichern und bei Bedarf einfach auf die Seite ziehen.

Auch im Bereich Sicherheit gibt es eine wichtige Neuerung. WordPress erkennt jetzt automatisch, ob eine Website problemlos von HTTP auf HTTPS umgestellt werden kann und ermöglicht dies über einen Button. Nachdem frühere Versionen von Haus aus Lazy Load eingeführt hatten, bringt Version 5.7 diese Funktion jetzt auch für iFrames. Damit sind Elemente gemeint, die eine Website in eine andere Website einbinden. Die gesamte Liste an Neuerungen und Änderungen finden Sie wie immer auf der WordPress-Homepage.

Wir raten dazu, vor dem Update ein Backup Ihrer Seite zu machen. Damit lassen sich unangenehme Situationen verhindern, falls das Update wider Erwarten schief geht.

Haben Sie noch Fragen zu WordPress-Updates oder benötigen Sie Unterstützung bei Ihrem Projekt? Hinterlassen Sie dazu gerne einen Kommentar oder kontaktieren Sie uns!

Tags: , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
WordPress baut Vorsprung aus!
Nächster Beitrag
WordPress 5.7.1: Wartungs-Update!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Lass uns starten!

Menü